Rezension- "Rush of love- Erlöst" von Abbi Glines

Klappentext: Kannst du ihm vertrauen, auch wenn er dein Herz gebrochen hat? Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben- sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann. Sie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ohne ihn. Doch da wird ihre Welt erneut erschüttert.

Cover: Dieses Cover finde ich, wie auch das Cover des ersten Buches, sehr gut gelungen. Die Schrift ist gut lesbar und die weiße Blume um den Titel "Rush of love" herum sieht gut aus. Wie bereits erwähnt, finde ich auch den Titel des Buches wundervoll, denn mir gefällt es, dass der Name eines Protagonisten auf eine solch geschickte Art und Weise in den Titel eingebaut wird. Außerdem passt das Cover gut zum Thema des Buches und da Rush und Blaire beide etwas Blaues tragen, wird ihre Verbundenheit damit verdeutlicht.

Charaktere: Zuallererst möchte ich Woods ansprechen, welchen ich sehr gut leiden kann. Er ist ein guter Freund für Blaire, obwohl er einst selbst an ihr interessiert war. Diese Situation zeichnet ihn aus, denn nicht viele Männer würden- nachdem ein Mädchen ihnen einen Korb gegeben hat- noch mit diesem befreundet sein. Zudem liebe ich Bethy! Ein so tolles Mädchen wie sie findet man auf dieser Welt nur selten. Sie unterstützt Blaire immer, obwohl diese die Stadt verlassen hatte. Bethy ist zwar ein wenig naiv, aber sobald sie weiß, was sie will, kann sie diesen Willen auch durchsetzen. Und genau dies schätze ich sehr an ihr. Auch wenn sie mit Jace sehr glücklich ist, finde ich nicht, dass er ein solch gutherziges Mädchen verdient hat. Rush ist die letzte Person, auf die ich hier zu sprechen komme, aber ich könnte noch stundenlang weitere großartige Charaktere aufzählen. Wer liebt Rush eigentlich nicht? Je mehr ich von ihm lese, desto besser gefällt er mir. Sein Charakter wird immer weiter ausgeschmückt und er ist ein Beschützer. Obwohl ihm eigentlich klar sein sollte, dass immer Blaire, und niemals Nan, an erster Stelle stehen sollte, ist es wundervoll, wie er seine Liebsten immer beschützen möchte. I love him.

Inhalt: Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Besonders, dass die Kapitel aus Blaires UND Rushs Sicht geschrieben wurden, war wirklich sehr gut, denn so konnte man immer wissen, was gerade im Umfeld von den beiden geschieht, wenn sie nicht zusammen sind, und was die beiden gegenüber von bestimmten Personen fühlen. Außerdem lernt man so auch Rush noch ein bisschen besser kennen und man weiß nicht nur, was Blaire von ihm hält, sondern auch, was er von ihr hält. Besonders die Phase, in der er versucht, sie wieder zurückzuerobern gefällt mir sehr gut. An sich finde ich, dass das Buch viel Spannung enthält, war der erste Teil dieser Reihe noch einen kleinen Ticken besser, aber nicht viel.

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen!

Kommentare