frigid- Jennifer L. Armentrout

frigid
Inhalt: Sydney und Kyler sind nichts mehr als bloß beste Freunde. Wenn da bloß nicht die Gefühle wären, die alles verkomplizieren und es Sydney schwer machen, seinen besten Freund tagtäglich dabei zu zusehen, wie er von einer Frau zur anderen Frau rennt und sich mit diesen begnügt. Als Kyler und Sydney dann, bedingt durch einen Schneesturm, in einer kleinen Hütte im nirgendwo festsitzen, kommen alle Gefühle hoch, wodurch sie nun dazu gezwungen sind, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Jedoch müssen sie sich nicht nur mit ihren verwirrenden Gefühlen auseinander setzen, sondern auch damit, dass es einer auf sie abgesehen hat und sie in Gefahr schweben.

Meine Meinung: Auch hier muss ich natürlich sagen, dass es mal wieder ein sagenhaftes Buch von dieser sagenhaften Autorin ist. Frigid ist nicht nur süß und romantisch, sondern auch wahnsinnig spannend, wo hierbei der Unterschied zu den anderen New Adult liegt, denn in diesem Buch hat man mitgefiebert und zwar nicht nur, um die beiden Protagonisten, damit sie zueinander finden, sondern auch um Leben und Tod.  Zu dem Schreibstil kann ich nur mal wieder sagen, dass er natürlich wieder flüssig und wie immer toll war. Außerdem hat dieses Buch eine so tolle Winterstimmung herbeigerufen, sodass man fast die Schneeflocken auf der Nasenspitze fühlen konnte, sprich man fühlt sich als Leser in dieser Geschichte involviert und als würden man sie hautnah miterleben.

Personen: Am besten hat mir mal wieder die Protagonistin selbst gefallen, sprich Sydney. Sie ist einfach so ein vielfältiger Charakter, aber vor allem so mutig und liebevoll, sodass ich sie schon am Anfang des Buches in mein Herz geschlossen habe. Auch wenn ich den Namen total schrecklich finde, muss ich dennoch sagen, dass auch hier, dank Andrea, wieder eine wundervolle Freundschaft zu lesen war. Vor allem am Ende de Buches stand sie mit Rat und Tat Sydney an der Seite und hat nochmal gezeigt, wie wichtig Freundschaft ist, sodass ich auch sie in mein Herz geschlossen habe.

Bewertung: Natürlich gebe ich dem Buch 5/5 Sternen und rate euch allen, mal rein zu lesen- ihr werdet es nicht bereuen!


Kommentare