Samstag, 23. April 2016

Rezension- "Frostnacht- Mythos Academy V" von Jennifer Estep

 


 
Titel: Frostnacht- Mythos Academy V
Autor/in: Jennifer Estep
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-28035-8
Seitenanzahl: 428 Seiten
Kaufpreis [D]: 9,99€
Klappentext: "Hi, ich bin Gwen Frost, Gesprächsthema Nummer Eins auf dem Campus der Mythos Academy. Als Nikes Champion erwartet jeder von mir, stark zu sein, obwohl ich wegen Logan noch immer völlig fertig bin. Wenn ich nur wüsste, dass es ihm gut geht! Aber die Schnitter des Chaos ruhen nicht. Als bei einem Attentat auf mich die falsche Person vergiftet wird,  weiß ich genau, was ich tun muss: Um jeden Preis das Gegenmittel besorgen! Doch die Pflanze wächst nur in einer verfluchten Ruine in den Rocky Mountains. Und ich mir ziemlich sicher, dass er Feind dort auf mich wartet..."

                                  Meine Meinung
Das Cover: Hm... hässlich finde ich das Cover nicht, aber besonders spannend sieht es auch nicht aus. Ein klein wenig geheimnisvoll vielleicht, aber vom Inhalt des Buches verrät es rein gar nichts. Das finde ich ziemlich schade, denn ein Buchcover soll den Inhalt des Buches schmackhaft machen und den Leser zum Kauf anregen. Mich persönlich würde das Cover nicht so wirklich ansprechen, wenn ich es neben anderen Buchcovern in der Buchhandlung stehen sehen würde. Aber sicherlich gibt es andere, denen dieses Cover sehr zusagt, auch wenn es nicht so mein Geschmack ist...
Schreibstil der Autorin: Anfangs war es für mich wieder etwas schwer, mich in Gwens Sichtweise und in ihren Humor und ihre Probleme einzufinden, aber mit der Zeit war es dann wieder einfach toll. Jennifer Estep beschreibt die Umgebungen und verschiedenen Situationen sehr detailgenau und auch Gwen Gedanken und Gefühle kann sie immer sehr gut darstellen. Gwens Entscheidungen konnte man deswegen auch immer sehr gut nachvollziehen und nie musste man sich fragen, warum sie etwas Bestimmtest getan hat. Man hätte nämlich immer das gleiche getan wie sie.
Inhalt: Das Leben von Gwen Frost ist alles andere als normal. Aufgrund einer außergewöhnlichen Gabe besucht sie die Mythos Academy, welche von Wikingern, Walküren und Spartanern besucht wird. In diesem Buch muss sich Gwen zusammen mit ihren Freunden, ohne Logan, auf den Weg in die Berge machen, nachdem ein guter Freund vergiftet worden ist. schon bevor sie dort ankommen, stellen sich ihnen einige Schnitter in den Weg und scheinen nichts anderes im Kopf zu haben, als die kleine Gruppe zu töten.
Der Wahnsinn!!! Dieses Buch hat mich einfach gefesselt und nicht mehr losgelassen. Allein schon der Anfang des Buches, hat mich wieder daran erinnert, wie toll die Geschichte rund um Nikes Champion Gwen doch ist. Die immer vorhandene Spannung und die ganzen Geheimnisse haben einen genauso in den Bann gezogen, wie auch die Charaktere und die geniale Idee von Jennifer Estep. Einen großen Applaus bitte für dieses tolle Buch! *Klatsch, Klatsch* Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll, wenn ein einziges Wort alles beschreiben kann: Perfekt!
Personen: Hm... da gibt es echt viele, die ich gerne erwähnen würde, aber wie immer muss ich mich leider auf ein Minimum beschränken. Dann fange ich mal mit Daphne an, die zwar eine leicht eingebildete, aber dennoch fürsorgliche Person ist. Gwen ist sie immer eine gute Freundin und auch Carlson scheint sie mit ihrem Pink- Fimmel nicht zu nerven. Die beiden sind das perfekte Paar und ich finde es toll, dass Daphne sich getraut hat, über ihren eigenen Schatten hinwegzuspringen, um mit ihm zusammen zu sein. Außerdem muss auch Rory hier erwähnt werden. Die taffe Spartanerin scheint, auch wenn man es durch ihren harten Schutzwall nicht bemerkt, ein weiches und großzügiges Herz zu haben, was mir schon von Anfang an klar gewesen ist. Obwohl sie von ihren Mitschülern immer aufs Übelste beschimpft wird, lässt sie die Beleidigungen an sich abprallen, weil sie ein starkes Mädchen ist, welches sich zur Not auch allein durchschlagen kann. Großen Respekt an Rory. Wichtig zu erwähnen ist selbstverständlich noch Logan. Der gutaussehende, charmante, sexy Logan. Wer liebt ihn nicht? Den tapferen Kämpfer. Genau das ist er. Auch wenn er sich, nachdem seine Seele durch die Feinde kurz gebrochen wurde, hat er es durch Gwen dennoch geschafft, über dies hinwegzukommen und zu ihr und der Academy zurückzukommen. Logan ist einfach toll und auch seine leicht überhebliche Art lässt ihn lebendig werden.

Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Sternen, weil ich leider einen halben Stern für das Cover abziehen musste:/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfohlener Beitrag

Rezension- To all the boys I´ve loved before

Inhalt: Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär- um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar scho...