Dienstag, 29. März 2016

Lesemonat März (2016)

Gelesene Bücher u. geschaute Filme
Hallo! Jetzt möchte ich euch zum ersten mal auf meinem Blog meinen Lesemonat für den März präsentieren. Diesen Monat habe ich folgende Bücher gelesen:
-"Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes
-"Twisted perfection-Ersehnt" von Abbi Glines
-"Simple perfection-Erfüllt" von Abbi Glines
-"Take a Chance" von Abbi Glines
-"One more Chance" von Abbi Glines
-"You were mine- Unvergessen" von Abbi Glines
+ 139 Seiten von "The best goodbye- Ganz nah" von Abbi Glines

Gefallen haben mir all diese Bücher, aber am allermeisten berührt und zum Nachdenken gebracht, haben mich die Bücher "Ein ganzes halbes Jahr" und "One more Chance" Beim Lesen beider Bücher habe ich Wasserfälle geweint und war noch Stunden nach dem Lesen wie betäubt. Diese Geschichten werden mich nie wieder loslassen. Wie euch sicherlich aufgefallen ist, waren alle Bücher, bis auf eines, von der Autorin Abbi Glines. Warum das so ist? Naja, irgendwie bin ich zur Zeit auf einem "Abbi-Glines-Tripp" und möchte nur noch ihre Bücher lesen. Ihre erste Reihe "Rosemary- Beach" habe ich mit meinem derzeitigen Curently Reading beinahe beendet und ich freue mich schon auf die zwei anderen Reihen von ihr. Ingesamt habe ich 6 1/2 Bücher gelesen und dies sind 1968 Seiten.

Außerdem möchte ich euch noch sagen, welche Filme und Serien ich geschaut habe:
- "Freundschaft Plus"
- "Saphirblau"
- "Rubinrot"
- "Wenn ich bleibe..."
- "Margos Spuren"
- "Titanic"
- "Club der roten Bänder"
- 11 Folgen von "Pretty Little liars"

Diese Filme haben mir, wie auch die obigen Bücher, alle sehr gut gefallen. Wie eigentlich immer, wenn ich den Film sehe, hat mich "Titanic" wieder einmal sehr beeindruckt und auch zum Weinen gebracht. Immer wieder aufs Neue ist es unglaublich traurig zu sehen, wie die innige Liebe zwischen Rose und Jack durch den Untergang des Schiffes zerstört wird. Viel Spannung gab es bei den zwei Filmen der Edelstein- Trilogie "Rubinrot" und "Saphirblau". Auch wenn ich die Bücher davon noch nicht gelesen habe, musste ich diese tollen Filme dennoch gucken. Und Tränen habe ich noch ganz viele bei "Club der roten Bänder" und "Wenn ich bleibe...". Beide Filme haben mir wie ein Messer ins Herz gestochen, aber haben mich trotzdem sehr begeistert. Insgesamt habe ich 20 Stunden und 36 Minuten lang Filme geschaut diesen Monat, was meiner Meinung nach eine ganz schöne Menge ist... Fast einen Tag lang...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfohlener Beitrag

Rezension- To all the boys I´ve loved before

Inhalt: Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär- um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar scho...