Rezension- "Take a chance- Begehrt" von Abbi Glines

Klappentext: Wirst du dein Herz vergeben, auch wenn es brechen kann? Harlow wird von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen. Doch da gibt es gleich zwei Probleme: Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer- in nichts als seinen Boxershorts. Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt... allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren.

Cover: Wie bei allen Abbi Glines- Bücher finde ich, dass das Cover schön gestaltet ist und gut zum Inhalt des Buches passt. Die pinke Blume, auf welcher der Titel des Buches geschrieben steht, passt sehr schön zu den sanften Farben des Covers und zu der zarten Harlow. Wie Harlow und Grant sich auf dem Bild an den Händen festhalten, sieht einfach unglaublich süß aus und als Betrachter des Covers kann man sich direkt vorstellen, mit welcher Liebe sie sich ansehen müssen. Ein wirklich schönes und auch liebevolles Cover!

Personen: Zuallererst möchte ich eine Person ansprechen, die ich wirklich extrem hasse. Und zwar Nanette. Die Halbschwester von sowohl Mase und Rush als auch von Harlow ist eine Zicke, die es mit jedem Jungen treibt, den sie auffinden kann. Diese Charaktereigenschaften sind einfach nicht passend, um eine harmonische und geliebte Frau sein zu können, was Nan jedoch nicht verstehen kann. Denn sie glaubt, wenn sie laut wird und immer das tut, was sie selbst will, bekommt sie auch, was sie will. Aber so ist dies nicht. Aber auch wenn ich es hasse, wie sich immer benimmt, muss ich dennoch sagen, dass ich ein kleines bisschen verstehen kann, warum sie sich so benimmt! Es ist nämlich einfach nur traurig, wenn man als Kind von den Eltern keine Liebe erhält, wie es bei Nan der Fall ist. Des weiteren möchte ich Kiro ansprechen, einen legendären Rockstar aus der Band Slacker Demon. Irgendwie konnte ich ihn schon die ganze Zeit über ziemlich gut leiden, aber es war immer ein Nachteil, dass er sein Rockstar- Leben voll und ganz ausnutzte. Tag für Tag bringt er junge Frauen mit sich oder füllt sich mit Alkohol ab. Doch dann kam der Moment, in dem man mitbekommt, wie fürsorglich und sanft er mit Emily umgeht. Einfach unvorstellbar. Sofort waren meine Bedenken, wegen seiner Lebensart vergessen! Die letzte Person, die ich nun ansprechen werde, ist Grant. I love him. Erst ist, wie auch Rush, Wood und Mase (Dies sind die drei Männer, deren Geschichten ich bereits zuvor gelesen habe) einfach unglaublich fantastisch und auch gutaussehend. Wer könnte ihn nicht mögen?! Er ist hilfsbereit, ängstlich und auch selbstbewusst zugleich. Eine eigentlich unvorstellbare Charakter- Mischung und doch ist es möglich! Wirklich toll!!!

Inhalt: Perfekt*-* Die Geschichte von der schüchternen Harlow und dem selbstbewussten Grant scheint von Anfang an zum Scheitern verurteilt zu sein, denn sie beide haben ein Geheimnis und sind von der Vergangenheit geprägt.  Ich finde es fantastisch, wie Abbi Glines es geschafft hat, die Beziehung zwischen Harlow und Grant Stück für Stück aufzubauen und zu intensivieren. Die Geheimnisse, die im Laufe der Geschichte aufgedeckt werden, waren einfach überraschend und schockierend. Aber leider kann ich nicht viel mehr erzählen, weil ich sonst zu viel verraten würde... Das einzige, was ich einfach noch sagen möchte ist, dass dieses Buch einfach sehr empfehlenswert ist!

Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen!

Kommentare