Montag, 14. März 2016

Rezension- "One more chance- Befreit" von Abbi Glines

Klappentext: Wirst du der Liebe eine Chance geben, auch wenn sie dich zerstört? Grant kämpft um Harlows Herz. Er bereut zutiefst, dass er sie gehen ließ, und er will ihr beweisen, dass sie ihm noch immer vertrauen kann. Er ist längst nicht mehr der Playboy, für den alle ihn halten, und er fleht Harlow an, ihre Gefühle für ihn zuzulassen und endlich zurück nach Rosemary Beach zu kommen. Doch obwohl Harlow versucht, langsam wieder Vertrauen zu Grant zu fassen, behält sie ein Geheimnis für sich. Ein Geheimnis, das alles für immer verändern kann. Ein Geheimnis, das eines Tages alles zerstören wird...

Cover: Auch dieses Cover von Abbi Glines finde ich sehr schön, aber dennoch muss ich sagen, dass mir das erste Cover von Grant und Harlow besser gefallen hat, als dieses hier. Denn auf dem Cover des ersten Buches hielten sie sich fest an den Händen umklammert, was meiner Meinung nach irgendwie die Verbindung zwischen den beiden sehr gut ausgedrückt hat. Trotzdem ein sehr schönes Cover und man wirklich nicht sehr viel darüber meckern.

Personen: Nun möchte ich versuchen, möglichst wenige Personen zu erwähnen, die ich bei meiner Rezension zu dem ersten Buch über Grant und Harlow ausgeführt habe, und stattdessen lieber über Charaktere schreiben, die in der anderen Rezension noch nicht vorkamen. Aus diesem Grund möchte ich nun zuallererst Mase ansprechen. Er ist Harlow ein wundervoller Bruder. Ein wirklicher Märchen- Bruder könnte man schon sagen, denn er akzeptiert Harlow so wie sie ist, aber dennoch ist er beinahe schon über fürsorglich und möchte seine kleine Schwester vor allem und jedem beschützen, auch wenn er weiß, dass sie eine bodenständige Frau ist, die auch allein zurecht kommen würde. Dass er seinen Rockstar Vater Kiro nicht sehr gut leiden kann, ist mir durchaus verständlich, da er nie für Mase dagewesen ist (, zum Glück hatte Mase noch seine Mutter und seinen Stiefvater). Aber trotzdem finde ich diese Tatsache schade, weil jeder, so auch Mase, hat es verdient eine gute Beziehung zum eigenen Vater zu haben; denn man sollte auch Kiro eine Chance geben, da es schwierige Umstände in seinem Leben gegeben hat, die ihm zu dem machten, der er nun ist. Die zweite Person, auf die ich zu sprechen kommen möchte, wäre Maryann, welche die Mutter von Mase ist. Denn sie sorgt und kümmert sich nicht nur äußerst fürsorglich um ihren Sohn, sondern auch um Harlow, obwohl diese die Tochter ihres Ex- Ehemannes Kiro ist, welchen sie ganz und gar nicht leiden kann. Sie ist eine der ersten, die von Harlows Geheimnis erfährt, und sofort steht sie voll und ganz auf Harlows Seite und möchte sie bei allem unterstützen, egal welche Risiken es mit sich bringt. Auch um ihren Neffen hat sie sich immer gut gekümmert, wenn dessen Eltern dies nicht fertig brachten. Maryann ist immer höflich und möchte, dass anderen bestimmte Situationen nicht unangenehm oder peinlich werden. Dennoch ist sie eine starke Frau, die ihre Meinung auch stur vertreten kann. Zuletzt möchte ich noch Blaire, Rush und Nate ansprechen, welche Harlow und Grant immer sehr gut unterstützen. Wenn etwas nicht stimmt sind Rush oder Blaire immer zur Stelle und der kleine Nate kann alle durch sein süßes Lachen auch immer wieder glücklich stimmen.

Inhalt: OMG!!! Dieses Buch war einfach der Hammer. Schon zu Beginn ist jede Seite voller Spannung, als Grant alles versucht, damit er seine Harlow wieder zurück gewinnen kann. Jeder Satz, sowohl aus Grants als auch aus Harlows Sicht in der Zeit, in der sie nicht beisammen sind, noch gefühlsvoller, als sie sowieso schon in jeder Zeit sind. Man merkt sofort, wie sehr sich beide danach sehnen, wieder in den Armen des anderen zu liegen. Doch beide haben einen Grund, warum sie nicht zum anderen gelangen können. Grant kann Rush einfach nicht dazu bringen, ihm zu verraten, wo sich Harlow aufhält und Harlow trägt ein Geheimnis mit sich herum, von dem sie glaubt, dass Grant es nicht verkraften  wird. Es ist eine eigentlich aussichtslose Situation und dennoch finden sie irgendwann wieder zusammen. Zudem möchte ich eine weitere Sache erwähnen, die sehr gefühlvoll war und mich zu Tränen gerührt hat. Nämlich die Briefe von Harlow an eine Person, die sie über alles liebt ( ,,Mein lieber [...] Schatz, [...]"). Diese Briefe von ihr sind einfach so unglaublich, dass man anfängt zu zittern, wenn man sie liest. Und sofort weiß man, wie sehr Harlow selbst gefühlt hat, als sie damit anfing, ihre Gefühle aufs Papier zu bringen. Um welche Person es sich hier handelt, werde ich nicht verraten, denn wo wäre sonst die Spannung?! Und dann kamen sie letzten 50-70 Seiten! (Ich weiß nicht genau, von wo es anfing). Die Tränen kamen mir sofort und ich musste das Buch aus der Hand legen, damit ich mich erst einmal richtig ausheulen konnte!!! Das war wirklich eine Explosion der Gefühle und damit hätte ich so niemals gerechnet. Einfach unglaublich, wie Abbi Glines diese Szenen geschrieben hat.

Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, würde ihm, wenn ich könnte, aber auch 100 oder mehr Sterne geben!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfohlener Beitrag

Rezension- To all the boys I´ve loved before

Inhalt: Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär- um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar scho...